Digitale vs. elektronische Signaturen:
Gibt es einen Unterschied?

Das ist definitiv der Fall! Dennoch werden die beiden Begriffe oft synonym verwendet. Die Kenntnis des Unterschieds ist jedoch der Schlüssel, um fundierte Fragen zur Rechtsgültigkeit von elektronisch unterzeichneten Vereinbarungen zu stellen, einschließlich der Integrität Ihrer Dokumente.

Es ist leicht, die beiden Begriffe zu verwechseln

Es ist leicht, digitale und elektronische Signaturen zu verwechseln. In diesem Leitfaden befassen wir uns mit den Unterschieden der digitalen und der elektronischen Signatur. Sie lernen die wichtigsten Merkmale der beiden Begriffe kennen und erfahren anhand von Beispielen, was sie beinhalten und wie sie angewendet werden können.

Was ist eine digitale Signatur?

Eine digitale Signatur, die auch als “Versiegelung eines Dokuments” bezeichnet wird, ist keine Unterschrift im rechtlichen Sinne. Vielmehr geht es um die Integrität des Dokuments, was bedeutet, dass Sie im Falle eines Rechtsstreits beweisen können, dass: (1) niemand das Originaldokument verändert hat und (2) das Dokument, das Sie vorlegen, keine Fälschung ist. Es ist wie ein Fingerabdruck, der für dieses Dokument einzigartig ist. Wie bei unseren eigenen menschlichen Fingerabdrücken ist es unmöglich, dass ein anderes Dokument dieselbe digitale Signatur hat.

Eine digitale Signatur ist keine:

  • Methode zum Verschlüsseln von Dokumenten
  • Methode zur sicheren Archivierung Ihrer Dokumente

Was ist eine elektronische Signatur?

Eine elektronische Signatur ist eine Methode zum Abschluss einer rechtlichen Vereinbarung in einer digitalen Umgebung. Sie ist sozusagen das digitale Äquivalent zur Unterschrift auf einem Papierdokument, z. B. einem Kaufvertrag. Eine Person, die eine Vereinbarung unterzeichnet, erstellt eine elektronische Signatur, wenn sie ein elektronisches Dokument durch Anklicken einer Schaltfläche oder Zeichnen ihrer Unterschrift mit einer Maus, einem Touchpad oder einem anderen Eingabegerät unterzeichnet.

Eine elektronische Signatur ist nach der eIDAS-Verordnung definiert als “Daten in elektronischer Form, die an andere Daten in elektronischer Form angehängt oder mit ihnen logisch verknüpft sind und die vom Unterzeichner zum Unterschreiben verwendet werden”.

In der US-Bundesverordnung wird eine elektronische Signatur definiert als: “ein elektronischer Ton, ein elektronisches Symbol oder ein elektronischer Prozess, der an einen Datensatz angehängt oder logisch mit ihm verbunden ist und von einer Person in der Absicht ausgeführt oder angenommen wird, den Datensatz zu unterzeichnen”. (wie im eSign-Gesetz vom Juni 2000 festgelegt).

Arten von elektronischen Signaturen und Vereinbarungen

Es gibt verschiedene Methoden, um Zustimmung, Einverständnis und Anerkennung in einer digitalen Umgebung zum Ausdruck zu bringen:

  • Anklicken einer Schaltfläche, um dem Text auf dem Bildschirm zuzustimmen, z. B. Bedingungen und Konditionen
  • Anklicken und/oder Zeichnen Ihrer Unterschrift zur Unterzeichnung eines elektronischen Dokuments
  • Eine Ton- oder Videoaufnahme einer mündlichen Bestätigung machen
  • Das Authentifizieren Ihrer Identität mit Hilfe einer elektronischen Identifikationslösung (eID)

Nicht alle diese Methoden gelten als elektronische Signatur, und es hängt von der jeweiligen Situation ab, welche Methode Sie verwenden. Da die rechtlichen Auswirkungen dieser Methoden sehr unterschiedlich sein können, bestimmen Faktoren wie Implementierungskosten, Benutzerfreundlichkeit (Kundenerlebnis), Gesetzgebung, Unternehmensrichtlinien und bewertetes Geschäftsrisiko in der Regel, welche Methode in einer bestimmten Situation zu verwenden ist.

Selbst in der Kategorie der elektronischen Signatur gibt es verschiedene Stufen, und welche Stufe für eine bestimmte Situation geeignet ist, hängt von den oben genannten Faktoren ab. Diese Stufen werden im Scrive Trust Center näher erläutert.

Was macht eine elektronische Signatur rechtsverbindlich?

Um dem weltweiten Vertragsrecht zu entsprechen, muss eine Unterschrift, ob elektronisch oder auf Papier, drei wesentliche Anforderungen erfüllen. Wenn jemand die Gültigkeit eines unterzeichneten Dokuments anzweifelt, müssen Sie Folgendes nachweisen können:

  • die Absicht der unterzeichnenden Partei
  • eine verbindliche Vereinbarung einzugehen
  • die Identität der unterzeichnenden Partei und die Integrität des Dokuments, d. h., dass es nicht verändert wurde

Diese dritte Anforderung, die Integrität des Dokuments, ist der Grund, warum Sie eine digitale Signatur benötigen.

DOKUMENTENINTEGRITÄT

Sowohl für Papier- als auch für digitale Dokumente ist der Schutz der Integrität eine wichtige Voraussetzung. Sie können ein Papieroriginal aufbewahren, aber jeder könnte ein elektronisches Dokument leicht manipulieren und behaupten, es sei das Original. Umso wichtiger ist der Aspekt der Integrität, wenn Sie elektronische Signaturen verwenden.

Dokumentenintegrität bedeutet, dass Sie im Falle eines Rechtsstreits beweisen können, dass:

  • niemand das Originaldokument verändert hat
  • das vorgelegte Dokument keine Fälschung ist

Um die Integrität eines Dokuments zu gewährleisten, versiegelt Scrive es mit einer digitalen Signatur in Zusammenarbeit mit unserem Lieferanten Guardtime, sobald es elektronisch signiert wurde. Guardtime verwendet eine Methode namens Keyless Signature Infrastructure (KSI), die die Blockchain-Technologie nutzt. Sobald ein Dokument mit KSI versiegelt wurde, können Sie seine Integrität sofort, ein Jahr später oder sogar Jahrzehnte später überprüfen.

Digitale Sicherheit

Scrive hat sich für KSI und nicht für PKI (Public Key Infrastructure) entschieden, was die gängigste Methode ist. PKI basiert auf dem Modell einer vertrauenswürdigen Partei, die Zertifikate und Schlüssel an Parteien ausstellt, die die Integrität ihrer Dokumente schützen wollen. Die ausgestellten Schlüssel und Zertifikate werden zum Versiegeln von Dokumenten verwendet. Diese Schlüssel und Zertifikate können zu der vertrauenswürdigen Partei zurückverfolgt werden, und die Vertrauenswürdigkeit wird dieser Partei zugewiesen. Dies ist ein bekanntes und relativ einfaches Verfahren zur Versiegelung von Dokumenten.

Ein bedeutender Nachteil der PKI ist, dass das Siegel mit der Zeit fälschungsanfälliger wird, da die Möglichkeit steigt, dass jemand das Siegel mathematisch brechen könnte. Ein Dieb, der versucht, mit einer Geldautomatenkarte in das Konto einer Person einzubrechen, hätte immer größere Erfolgschancen den vierstelligen PIN zu erraten, wenn der Geldautomat ihn nicht auf drei Versuche beschränken würde.

KSI basiert nicht auf Zertifikaten und Schlüsseln und ist somit schlüssellos und nicht auf Dritte angewiesen. Und im Gegensatz zu PKI werden KSI-Siegel mit der Zeit immer stärker, da KSI auf der Blockchain-Technologie basiert. Mit KSI wird ein einzigartiger Fingerabdruck jedes Dokuments erstellt und dann so veröffentlicht, dass Sie mit absoluter Sicherheit überprüfen können, dass Ihr Dokument:

  • nicht in irgendeiner Weise verändert wurde
  • an demselben Datum und zu der genauen Uhrzeit erstellt wurde, die auf dem Dokument angegeben sind

Besuchen Sie das Trust Center um mehr zu erfahren, wie Scrive die Integrität von Dokumenten sichert.

JETZT LOSLEGEN

Testen Sie selbst wie Scrive Ihnen helfen kann

Möchten Sie mehr über elektronische Signaturen und Scrive erfahren?
Registrieren Sie sich noch heute für eine kostenlose Testversion.

Was ist eine digitale Signatur?

“Eine digitale Signatur, die auch als “Versiegelung eines Dokuments” bezeichnet wird, ist keine Unterschrift im rechtlichen Sinne. Vielmehr geht es um die Integrität des Dokuments, was bedeutet, dass Sie im Falle eines Rechtsstreits beweisen können, dass: (1) niemand das Originaldokument verändert hat und (2) das Dokument, das Sie vorlegen, keine Fälschung ist. Es ist wie ein Fingerabdruck, der für dieses Dokument einzigartig ist. Wie bei unseren eigenen menschlichen Fingerabdrücken ist es unmöglich, dass ein anderes Dokument dieselbe digitale Signatur hat.

Eine digitale Signatur ist keine:

  • Methode zum Verschlüsseln von Dokumenten
  • Methode zur sicheren Archivierung Ihrer Dokumente

Die Unterschiede auf einen Blick

Während eine elektronische Signatur die Zustimmung des Unterzeichners des Dokuments beweist, ist eine digitale Signatur der Beweis für die Echtheit des Dokuments selbst. Beide arbeiten zusammen und sind erforderlich, um eine digitale Vereinbarung nachprüfbar und rechtlich durchsetzbar zu machen.

Elektronische Signatur
Digitale Signatur

Ist wie auf einem Papiervertrag zu unterschreiben

Ist wie das Anbringen eines Prägesiegels auf einem Papierdokument

Wird von einer Person erstellt, wenn sie auf eine Schaltfläche klickt oder ihre Unterschrift setzt

Wird durch Software erstellt

Verbindet die Person mit dem Dokument

Identifiziert das Dokument eindeutig

Zeigt die Absicht des Unterzeichners an, eine verbindliche Vereinbarung zu treffen

Überprüft, dass das Dokument nicht verändert oder gefälscht wurde

Muss einen Nachweis über Absicht, Identität und Integrität enthalten

Ist die Methode zur Gewährleistung der Integrität

Elektronische Signatur

Ist wie auf einem Papiervertrag zu unterschreiben

Wird von einer Person erstellt, wenn sie auf eine Schaltfläche klickt oder ihre Unterschrift setzt

Verbindet die Person mit dem Dokument

Zeigt die Absicht des Unterzeichners an, eine verbindliche Vereinbarung zu treffen

Muss einen Nachweis über Absicht, Identität und Integrität enthalten

Digitale Signatur

Ist wie das Anbringen eines Prägesiegels auf einem Papierdokument

Wird durch Software erstellt

Identifiziert das Dokument eindeutig

Überprüft, dass das Dokument nicht verändert oder gefälscht wurde

Ist die Methode zur Gewährleistung der Integrität

Das Angebot von Scrive

Scrive offers electronic signatures that the signing party creates when they click a button or draw their signature to agree to the content of an agreement presented in a digital format.

Our signature creation platform collects all the evidence required for a legally-binding agreement: intent, identity and integrity. This evidence is saved with the signed document, and the final package is sealed with a digital signature, the method for ensuring integrity.

JETZT LOSLEGEN

Testen Sie selbst wie Scrive Ihnen helfen kann

Möchten Sie mehr über elektronische Signaturen und Scrive erfahren?
Registrieren Sie sich noch heute für eine kostenlose Testversion.